Zebrafinken Berlin-Friedenau
17.10.2017 In diesem Jahr habe ich mir einen neuen Farbschlag, die Isabel, zugelegt. Die Ausgangstiere habe ich von Hermann-Josef Paasen. Auf der Suche nach mehr Informationen landete ich auf der Webseite von Roy Beckham in den USA. Er beschreibt den Unter- schied zwischen der europäischen und der USA-Form der Isabel. Unsere europäischen Vögel vererben autosomal rezessiv, der USA-Typ hingegen dominant! Zur Unterscheidung wird er “Florida Fancy” genannt. Die sehr interessanten Zuchtversuche von Roy Beckham sind hier als PDF-Datei zu sehen. 10.04.2017 Bei der Suche nach Informationen zur Vogelzucht, findet man immer mehr Webseiten, die total veraltet sind. Alte Schauberichte, keine aktuellen Termine. Der Informationswert solcher Webseiten ist gleich Null. Gerne wird als Grund Zeitmangel angeführt. Warum diese Aufgabe dann nicht an jemand anderes übertragen wird, und sei es nur vorübergehend, bleibt unbeantwortet. Er- staunlich ist nur, dass genügend Zeit für Beiträge bei Facebook vorhanden ist. Vergessen wird aber, dass die Mitglieder der Vereine, Organisationen und Interessengemeinschaften Beiträge zahlen. Die meisten “Follower, Freunde und Liker” wohl nicht.      12.02.2017 Die AZ-Ortsgruppe Berlin-Brandenburg stellt auf ihrer Webseite die Frage, ob eine Landesschau überhaupt noch gewünscht wird. Die Frage ist mehr als berechtigt, bei den erschreckend geringen Ausstellerzahlen. Mit der ungerechtfertigten Verteilung überhöhter Punktzahlen und Prädikaten hat man der Standardzucht in Bln-Brdbrg. einen Bärendienst erwiesen. Wir hatten noch nie so viele “vorzügliche” Vögel auf einer Ausstellung und ich hatte noch nicht einmal meine Besten dabei. Leider wissen wir aber, dass es un- realistisch und geschönt ist. In diesem Jahr werden wir uns auf zwei große Spezialschauen beschränken und die Landesgruppe hat zwei Aussteller weniger. In 2017 wird wohl die letzte Landesschau stattfinden. Meine Versuche dagegen zu steuern, waren leider erfolg- los.     26.10.2016   Universal- oder Spezial-Preisrichter? Man stelle sich vor, ein Preisrichter für Farben-Kanarien bewertet auch die Gesangs-Kanarien, weil er wohnt um die Ecke und ist schön billig. Er hat schon mal etwas von einer “Hohlrolle” gehört, aber heraushören kann er sie nicht. Für ihn hört sich der Gesang eines Harzer Roller sehr gut an, also wird der Vogel auch sehr gut bewertet. Das stimmt zwar alles nicht mit den Bewertungskri- terien überein, aber der Vogel hat doch schön gesungen! Jeder Züchter würde sich gegen solch ein Vorgehen bei einer Bewertungsschau zur Wehr setzen. Bei Zebrafinken geht das, aber und niemand protestiert. Schwerste Farb- und Zeichnungsfehler werden nicht mit Punktabzug oder Disqualifikation bestraft, weil es ja sonst ein schöner Vogel ist. Nur die Schauklasse “Schöner Vogel” gibt es nicht. Kein noch so guter Typ mit sehr gutem Gefieder kom- pensiert Eumelanin in Brust und Bauch bei einem Zebrafink Weiß. Wenn dann noch ein Pastell Hellrücken Grau als Maske Grau mit “Vorzüglich” bewertet wird, hört der Spaß auf und die Veranstaltung wird zur Farce. Das tun wir uns nicht mehr an.

Zebrafinken - Berlin|Blog Teil 1

Home
Kontakt
Galerie
Infos
Profil
Farben
Zebrafinken Friedenau |Berlin
17.10.2017 In diesem Jahr habe ich mir einen neuen Farbschlag, die Isabel, zuge- legt. Die Ausgangstiere habe ich von Hermann-Josef Paasen. Auf der Suche nach mehr Informationen landete ich auf der Webseite von Roy Beckham in den USA. Er beschreibt den Unterschied zwischen der europäischen und der USA-Form der Isabel. Unsere europäischen Vögel vererben autosomal rezessiv, der USA-Typ hingegen dominant! Zur Unterscheidung wird er “Florida Fancy” genannt. Die sehr inter- essanten Zuchtversuche von Roy Beckham sind hier als PDF-Datei zu sehen. 12.02.2017 Die AZ-Ortsgruppe Berlin-Brandenburg stellt auf ihrer Webseite die Frage, ob eine Landesschau überhaupt noch gewünscht wird. Die Frage ist mehr als berechtigt, bei den erschreckend geringen Ausstellerzahlen. Mit der ungerechtfertigten Verteilung überhöh- ter Punktzahlen und Prädikaten hat man der Standardzucht in Bln-Brdbrg. einen Bärendienst erwiesen. Wir hatten noch nie so viele “vorzügliche” Vögel auf einer Ausstellung und ich hatte noch nicht einmal meine Besten dabei. Leider wissen wir aber, dass es unrealistisch und geschönt ist. In diesem Jahr werden wir uns auf zwei große Spezialschauen beschränken und die Landes- gruppe hat zwei Aussteller weniger. In 2017 wird wohl die letzte Landesschau stattfinden. Meine Versuche dagegen zu steuern, waren leider erfolglos.